20.10.2009

In einem Artikel des "Genussmagazin – Fleisch pur" rund um die Blutwurst wird Josef A. Lechner unter die Top – Blutwurst – Produzenten gereiht.

05.06.2009

Beginn der Belieferung der Greißlerei im Taubenkobel in Schützen / Burgenland mit Blutwurst, Bauerngeselchtem und anderen Spezialitäten.

20.05.2009

Teilnahme am "Dürre – Wettbewerb" beim "4. Technologietag Fleisch" der HTL für Lebensmittel in Hollabrunn.
Dürre im Kranz (Silbermedaille), Chilidürre (Silbermedaille), Trockendürre (Bronzemedaille)
Die Bewertung erfolgte nach den strengen DLG Richtlinien für Lebendmittel.

01.05.2009

Start der ständigen Belieferung des Heurigenbetriebes "GUT DRAUF" der Familie Tscheppe – Eselböck in Oggau im Burgenland. Zu den georderten Spezialitäten zählen: Blutwurst, Presswurst, Scharfe Polnische, Bauerngeselchtes, Wurzelspeck und Göderlspeck.
Stefanie Tscheppe-Eselböck und Eduard Tscheppe wurden auf Grund der hohen Qualität und der großen Produktvielfalt an Heurigen- Spezialitäten zu Stammkunden und empfahlen die Fleischerei Lechner an den Taubenkobel in Schützen weiter.

04.11.2009

Josef A. Lechner wird im Einkaufsführer "EAT SLOW" der Slow - food – initiative als einziger Fleischer des Mostviertels aufgenommen. Grund dafür sind die stressfreie Eigenschlachtung und die sorgfältige Verarbeitung der Produkte.

28.03.2009

Josef A. Lechner gewann bei der Blutwurst-Weltmeisterschaft in Frankreich den 1. Platz / Österreichmeister mit Pokal für die "Traditionelle Blutwurst", außerdem 1 Silbermedaille "Blutwurst im Kranz" und 1 Bronzemedaille für seine "Aloe-Vera / Wasabi Blutwurst".

29.02.2009

Josef A. Lechner belegte mit seinem "Mostviertler Rinderrohschinken" Platz 1 bei der Ab-Hof-Messe in Wieselburg. Der "Mostviertler Rinder- Rohschinken" wurde mit dem Speckkaiser prämiert und darf sich "Bester Rinderrohschinken Österreichs" nennen.

13.12.2008

Josef A. Lechner hat die Gastgewerbebefähigungsprüfung mit Auszeichnung abgelegt.

01.12.2008

1. Auflistung im Einkaufsführer „Die besten Adressen für Feinschmecker“ des Kulinarischen Erbe Österreichs.

14.11.2008

Platz 78 beim Jungunternehmerwettbewerb "Die besten Jungunternehmer Österreichs" der Zeitschrift "Gewinn".